Tukan Film

Ein Werbespot fürs Rheintal

Der Verein St. Galler Rheintal hat vom Rheintaler Filmemacher Kuno Bont einen Imagefilm für das Rheintal als lebens- und liebenswerter Wohn- und Arbeitsort produzieren lassen. Gestern war Premierenfeier – mit an die 180 Rheintalerinnen und Rheintalern, die mitgewirkt haben.

ALTSTÄTTEN. Das Rheintal ist ein Traum. Hier lebt man in einer wunderschönen Landschaft, in schmucken Dörfern oder lebendigen Städtchen, die Leute sind freundlich und aufgestellt, und die Rheintaler Unternehmen sind innovativ und bieten moderne Arbeitsplätze. Wer schon im Rheintal wohnt und arbeitet, der weiss dies längst. Der Verein St. Galler Rheintal und mit ihm der Arbeitgeber-Verband des Rheintals sieht aber mehr denn je Bedarf, diese Botschaft auch hinaus zu tragen, in die Restschweiz und auch ins Ausland.

Guter Job, gutes Leben

Der Rheintaler Filmemacher Kuno Bont wurde beauftragt, einen Imagefilm zu produzieren, welcher das Rheintal als starken Wirtschaftsstandort und attraktiven Wohnort auf eine sympathische Art und Weise zeigt. Kuno Bont wäre nicht Kuno Bont, wenn er nicht intensiv darüber nachgedacht hätte, wie er den Film so wirkungsvoll wie möglich realisieren kann: «Der Film muss spritzig sein, er muss die schönen Seiten des Rheintals zeigen und auch seine Kultur, aber nicht zuletzt auch die modernen Arbeitsplätze zeigen», erklärte er gestern zur Premierenfeier, was ihm durch den Kopf gegangen ist. Und es brauche eine Überraschung zum Schluss, welche die Botschaft, die der Film vermitteln will, einprägsam macht. Die Botschaft des Films ist diese: «Guter Job. Gutes Leben.» Unterstrichen werden die bunten Bilder von fröhlicher Musik von den Fäaschtbänklern. Sie trägt nicht unwesentlich zur eingängigen Wirkung des Films bei.

Gestern wurde der Film – quasi als Vorfilm – im Open-Air-Kino auf dem Altstätter Kirchplatz präsentiert. Mit dabei waren an die 180 Rheintalerinnen und Rheintaler, die in dem Film mitgewirkt haben.

Authentisch

«Diese vielen einheimischen Mitwirkenden machen den Film so authentisch», dankte ihnen Thomas Ammann, Präsident des Vereins St. Galler Rheintal für ihre Bereitschaft, in dem Film mitzuspielen. In den Hauptrollen sind Claudia Ehrenzeller aus Buchs und Kevin Oeler aus Altstätten zu sehen, zusammen mit Raoul und Jana Sieber aus Widnau, zwei Enkelkinder Kuno Bonts. Sie stellen eine Familie dar, die auf eine Stellenanzeige in einer Zeitung hin mit einem uralten VW-Bus ins Rheintal fahren, dieses von seiner schönsten Seite kennenlernen und dann mit Freude hier bleiben.

Mit Untertiteln in Englisch

Gedreht wurden die Szenen im Juni, bei schönstem Wetter, an einigen der schönsten Orte des Rheintals und bei erfolgreichen Rheintaler Unternehmern. Weil man mit dem Film nicht nur Deutschschweizer ansprechen will, hat man die gesprochenen Szenen deutsch und englisch untertitelt.

Für verschiedene Werbesituationen wurde er zudem in vier verschiedene Längen geschnitten. Es gibt den Film in Versionen von 20 Sekunden, anderthalb Minuten, drei Minuten und gut vier Minuten. Der Film stehe denn auch nicht für sich alleine, sondern sei Teil einer ganzen Kampagne, die der Verein St. Galler Rheintal starte, erklärte Geschäftsführerin Sabina Saggioro dem Premierenpublikum.

Ab sofort online

Die im Film Mitwirkenden bekamen den Film gestern bereits auf einem USB-Stick zum Daheimschauen. Ab sofort ist er auch auf der Homepage des Vereins St. Galler Rheintal für jedermann zu sehen. «Vorhang auf für ein starkes Rheintal», kündigte ihn Thomas Ammann an. Ohne zu viel zu versprechen: Es lohnt sich, sich den Film anzuschauen. Auch als gestandener Rheintaler.

www.rheintal.com

Tukan Film Productions Werdenberg GmbH . Städtli 5 . 9470 Werdenberg . 076 439 82 87 . tukan@catv.rol.ch